Ich, Chantal I., wünsche allen Narren aus nah und fern
eine tolle närrische Zeit.
Ich freue mich auf meine Regentschaft
in der Kampagne 2017/2018.
 
Es grüßt Euch herzlich

Prinzessin Chantal I.

 

Die Stadt Sinsheim hat uns Auflagen für die Durchführung hinsichtlich der Fahrzeuge/Umzugswagen unseres großen Faschingsumzugs gemacht.

Wir bitten alle Teilnehmer mit Umzugswagen/Fahrzeugen dies zur Kenntnis zu nehmen, sowie uns die letzte Seite des Merkblatts ausgefüllt und unterschrieben zurück zu geben.

WICHTIG: Ohne Rückmeldung ist eine Teilnahme mit einem Fahrzeug/Umzugswagen am Umzug nicht möglich!

Bei Problemen mit dem PDF-Download oder Fragen, bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Reihener Altpapiersammlung 2018

  • 13. Januar
  • 07. April
  • 07. Juli
  • 13. Oktober

... jeweils ab 09.00 Uhr

Wie in den vergangenen Jahren, sammeln wir Ihr Altpapier immer vierteljährlich.
Bitte stellen Sie Ihr Altpapier gebündelt und gut sichtbar an den Straßen bzw. Grundstücksrand.

 

Es würde uns freuen, wenn Sie auch 2018 unseren Verein mit dem Sammeln von Zeitungen, Zeitschriften, Stadtanzeiger, Prospekte, Kataloge, Telefonbücher usw. unterstützen. Mit Ihrer Papierspende entlasten Sie nicht nur Ihre Grüne Tonne, Sie leisten auch einen wertvollen Beitrag zur Jugendarbeit des Reihener Carnevals Vereins. Vielen Dank.

"Damals", als man Einladungen noch per Post im Briefumschlag verschickt hat war man sich sicher: Auf den Umschlag gehört der Absender und der Empfänger. 

Im Zeitalter des PC und Internet wird vieles vermeintlich einfacher. Im Prinzip ist das so, aber in der Praxis gibt es auch Fallstricke die man kennen sollte:

 

Email an viele Empfänger

Mittlerweile werden im karnevalistischen Umfeld Einladungen immer häufiger per Email verschickt. Das spart nicht nur das Umständliche Ausdrucken und "Eintüten", sondern auch das Porto. Die meisten tragen in ihrem Emailprogramm oder im Webinterface ihres Emailanbieters in das "An:" Feld alle Empfänger ein. 

Die Email wird ankommen. Keine Frage. Aber müssen alle Empfänger sehen an wen die Einladung noch alles ging? Früher hat man ja auch nicht auf jeden Umschlag alle Empfänger geschrieben. Besser ist es die Empfänger allesamt in das "BCC:" Feld einzutragen. BCC steht für "Blind Carbon Copy", und heisst so viel wie "eine Kopie einer E-Mail, die für andere Empfänger nicht sichtbar ist". Das Ergebnis: Die Empfänger erhalten die Email nach wie vor. Allerdings sehen sie nicht an wen die Email noch so alles ging. 

Ein weiterer Vorteil: Es gibt immer mehr Viren, Würmer und Trojaner die auf gültige Emailadressen aus sind um SPAM Mails zu verschicken. Wenn so ein Wurm dann im Emailkonto auf eine Mail mit mehreren hundert Empfängern trifft ist das natürlich ein gefundenes Fressen. 

Also merke: Emails an viele Empfänger am besten in das "BCC:" Feld eintragen.

 

Email-Dateianhänge in proprietären Formaten

Immer mehr Behörden gehen dazu über Dokumente und Formulare in einem weitgehend freien Format anzubieten. Das hat den Vorteil, dass nicht jeder ein Microsoft Office Paket braucht um die Dokumente und Formulare anzusehen und auszudrucken. Schließlich macht man sich so abhängig von einer US Firma aus Redmond. Und das eh schon knappe Vereinsbudget wird mit einer kostenpflichtigen Lizenz für die Software belastet.

Als weitgehend freies "überall-Format" hat sich PDF durchgesetzt. PDF kann man mit jedem Betriebssystem (Microsoft, Apple, Linux, ...) und auf nahezu jeder Plattform (auch auf dem Smartphone) anschauen und ausdrucken. Und das ist in fast allen Fällen kostenlos.

Dummerweise wissen die wenigsten wie man eine PDF erstellt, und dass das auch nichts kostet und, einmal eingerichtet, kein zusätzlicher Aufwand ist. Für Microsoft Windows verwenden wir schon seit Jahren das kostenlose Programm Free PDF. Die Benutzung ist einfach: Nach der Installation hat man neben dem herkömmlichen Drucker - mit dem man die Dokumente normalerweise zu Papier bringt - einen sogenannten PDF Drucker. Einfach das Dokument auf den "PDF Drucker" drucken und schon hat man eine handliche PDF. Völlig kostenlos.

Also merke: Einladungen, Dokumente und Formulare am besten mit einem PDF Drucker als PDF erstellen und die PDF der Email anhängen.

 

<to be continued>

Unser Verein besteht zum großen Teil aus aktiven Mitglieder, welche sich in die folgenden Gruppen aufteilen:

Betreiber

Reihener Carnevals Verein 1976 e.V.

Postfach 1141
74871 Sinsheim

Kontakt für alle schriftlichen Angelegenheiten, Einladungen, Rückmeldungen, ...: aussenminister @ rcv-reihen.de
Kontakt für allgemeine Anfragen: info @ rcv-reihen.de


Vorsicht Spammer!!!
Das unverlangte zusenden von Werbung durch Emails oder Telefaxe ist rechtswidrig. Es ist außerdem wettbewerbsrechtlich verboten, auf diese Art Werbung zu verbreiten.

Per Fax oder Email darf nur dann geworben werden, wenn der Empfänger dem zugestimmt hat. Ein explizites Einverständnis muss folglich vorliegen.

Weitere Infos z.B. hier.


Amtsgericht Sinsheim, Vereinsregister-Nummer: 423

Verantwortlicher nach §6 MDStV:  Reihener Carnevals Verein 1976 e.V. - Vorstandvorsitzender Ralf Scheeder

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Reihener Carnevals Verein 1976 e.V.
Die Vereinsvorstandschaft, Vertreten durch Herr Ralf Scheeder
Postfach 1141
74871 Sinsheim

Arten der verarbeiteten Daten

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarabonnements

Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer mit deren Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsmöglichkeiten enthalten. Für die Zwecke des Nachweises der Einwilligung der Nutzer, speichern wir den Anmeldezeitpunkt nebst der IP-Adresse der Nutzer und löschen diese Informationen, wenn Nutzer sich von dem Abonnement abmelden.

Sie können den Empfang unseres ABonnemenets jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Youtube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google ReCaptcha

Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Twitter

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

 


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

URL: http://www.rcv-reihen.de 
Administrativer Ansprechparter ( Admin-C ): Alexander Christian / info @ root1.de

Vereinssatzung

Satzung des Reihener Carnevals Vereins 1976 e.V.

Fassung vom 24.02.2008

§ 1 Name, Sitz, Eintragung, Geschäftsjahr
(1) Der Verein trägt den Namen „Reihener Carnevals Verein 1976 e.V.“
(2) Er hat den Sitz in 74889 Sinsheim-Reihen
(3) Er ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in 74889 Sinsheim eingetragen.
(4) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Vereinszweck
(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (§§ 51ff) in der jeweils gültigen Fassung. Zweck des Vereins ist die Förderung und Erhaltung von Kultur und Brauchtum, insbesondere des Faschingsgeschehens.

(2) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung der Jugend, der Durchführung von Veranstaltungen (ganzjährig) zur Erhaltung des Brauchtums und der Weitergabe und Verbreitung von traditionellen fastnachtlichen Bräuchen.

§ 3 Selbstlosigkeit
(1) Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(2) Mittel der Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten.

(3) Die Mitglieder dürfen bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins keine Anteile des Vereinsvermögens erhalten.

(4) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Mitgliedschaft
(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche (und juristische) Person werden, die seine Ziele unterstützt.

(2) Über den Antrag auf Aufnahme in den Verein entscheidet der Vorstand.

(3) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

(4) Der Austritt eines Mitgliedes ist nur zum Ende einer Kampagne (mit der Mitgliederversammlung) möglich. Er erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorsitzenden unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen.

(5) Wenn ein Mitglied gegen die Ziele und Interessen des Vereins schwer verstoßen hat oder trotz Mahnung mit dem Beitrag für 6 Monate im Rückstand bleibt, so kann es durch den Vorstand mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden. Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung bzw. Stellungnahme gegeben werden. Gegen den Ausschließungsbeschluss kann innerhalb einer Frist von einem Monat nach Mitteilung des Ausschlusses Berufung eingelegt werden, über den die nächste Mitgliederversammlung entscheidet.

(6) Abstimmungsberechtigt sind alle Mitglieder des Vereins. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder des Vereins, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

§ 5 Beiträge
Die Mitglieder zahlen Beiträge nach Maßgabe eines Beschlusses der Mitgliederversammlung. Zur Festlegung der Beitragshöhe und fälligkeit ist eine einfache Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder erforderlich.

§ 6 Organe des Vereins
Organe des Vereins sind
a) der Vorstand
b) die Mitgliederversammlung

§ 7 Der Vorstand
(1) Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern: Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzender, Schriftführer, Kassier und Beisitzer. Er vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Je zwei Vorstandsmitglieder sind gemeinsam vertretungsberechtigt.

(2) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Die Wiederwahl der Vorstandsmitglieder ist möglich. Der Vorsitzende wird von der Mitgliederversammlung in einem besonderen Wahlgang bestimmt. Die jeweils amtierenden Vorstandsmitglieder bleiben nach Ablauf ihrer Amtszeit im Amt, bis Nachfolger gewählt sind.

(3) Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte des Vereins. Er hat insbesondere folgende Aufgaben: Der Vorstand übt seine Tätigkeit ehrenamtlich aus. Der Vorstand kann für die Geschäfte der laufenden Verwaltung einen Geschäftsführer bestellen. Dieser ist berechtigt, an den Sitzungen des Vorstandes mit beratender Stimme teilzunehmen.

(4) Vorstandssitzungen finden jährlich mindestens sechs Mal statt. Die Einladung zu Vorstandssitzungen erfolgt durch den Vorstand schriftlich oder fernmündlich unter Einhaltung einer Einladungsfrist von mindestens drei Tagen. Vorstandssitzungen sind beschlussfähig, wenn mindestens drei Vorstandmitglieder zusammen kommen.

(5) Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit, zählt die Stimme des Vorstandvorsitzenden doppelt.

(6) Beschlüsse des Vorstands können bei Eilbedürftigkeit auch schriftlich oder fernmündlich gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu diesem Verfahren schriftlich oder fernmündlich erklären. Schriftlich oder fernmündlich gefaßte Vorstandsbeschlüsse sind schriftlich niederzulegen und von zu unterzeichnen.

§ 8 Mitgliederversammlung
(1) Die Mitgliederversammlung ist einmal jährlich einzuberufen.

(2) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn die Einberufung von mindestens 50 Prozent der wahlberechtigten Vereinsmitglieder schriftlich und unter Angabe des Zweckes und der Gründe verlangt wird.

(3) Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich durch den Vorstand unter Wahrung einer Einladungsfrist von mindestens vier Wochen bei gleichzeitiger Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Es gilt das Datum des Poststempels. Das Einladungsschreiben gilt dem Mitglied als zugegangen, wenn es an die letzte vom Mitglied des Vereins schriftlich bekannt gegebene Adresse gerichtet ist.

(4) Die Mitgliederversammlung als das oberste Beschlussfassende Vereinsorgan ist grundsätzlich für alle Aufgaben zuständig, sofern bestimmte Aufgaben gemäß dieser Satzung nicht einem anderen Vereinsorgan übertragen wurden. Ihr sind insbesondere die Jahresrechnung und der Jahresbericht zur Beschlussfassung über die Genehmigung und die Entlastung des Vorstandes schriftlich vorzulegen. Sie bestellt zwei Rechnungsprüfer, die weder dem Vorstand noch einem vom Vorstand berufenen Gremium angehören und auch nicht Angestellte des Vereins sein dürfen, um die Buchführung einschließlich Jahresabschluss zu prüfen und über das Ergebnis vor der Mitgliederversammlung zu berichten.
Die Mitgliederversammlung entscheidet z.B. auch über

a) Gebührenbefreiungen,
b) Aufgaben des Vereins,
c) An und Verkauf sowie Belastung von Grundbesitz,
d) Beteiligung an Gesellschaften,
e) Aufnahme von Darlehen,
f) Genehmigung aller Geschäftsordnungen für den Vereinsbereich,
g) Mitgliedsbeiträge,
h) Satzungsänderungen,
i) Auflösung des Vereins.

(5) Jede satzungsmäßig einberufene Mitgliederversammlung wird als beschlussfähig anerkannt ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Vereinsmitglieder. Jedes Mitglied hat eine Stimme.

(6) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.

(7) Wahlen finden in der Mitgliederversammlung grundsätzlich geheim statt.

§ 9 Satzungsänderung
(1) Für Satzungsänderungen ist eine zweidrittel Mehrheit der erschienenen Vereinsmitglieder erforderlich. Über Satzungsänderungen kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn auf diesen Tagesordnungspunkt bereits in der Einladung zur Mitgliederversammlung hingewiesen wurde und der Einladung sowohl der bisherige als auch der vorgesehene neue Satzungstext beigefügt worden waren.

(2) Satzungsänderungen, die von Aufsichts, Gerichtsoder Finanzbehörden aus formalen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen. Diese Satzungsänderungen müssen allen Vereinsmitgliedern alsbald schriftlich mitgeteilt werden.

§ 10 Beschlüsse
Die Organe des Vereins sind ermächtigt Beschlüsse, unter anderem zur Regelung des Vereinslebens, zu erlassen. Die in Vorstandssitzungen und in Mitgliederversammlungen erfassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und vom Vorstand zu unterzeichnen.

§ 11 Auflösung des Vereins und Vermögensbindung
(1) Für den Beschluss, den Verein aufzulösen, ist eine dreiviertel Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder erforderlich. Der Beschluss kann nur nach rechtzeitiger Ankündigung in der Einladung zur Mitgliederversammlung gefasst werden.

(2) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an eine gemeinnützige Einrichtung, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vereinsvermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.


Richtlinien

Richtlinien des Reihener Carnevals Vereins 1976 e.V.

Dokumentversion #3 vom 08.10.2012 

Springen zu §6 Tanzgarden
 
§1 Was sind Richtlinien? 
 
§10 der Satzung besagt, dass die satzungsgemäßen Organe des Vereins Beschlüsse, unter anderem zum Regeln des Vereinslebens erlassen können. Die erfassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und vom Vorstand zu unterzeichnen. Gemäß Beschluss #1 vom 12.06.2012, sind die so erlassenen Beschlüsse in diesem Dokument - genannt Richtlinien, welche als Anhang zur Satzung zu verstehen sind - zusammenzufassen und den Vereinsmitgliedern zugänglich zu machen. 
Änderungen an den Richtlinien werden, wie die Beschlüsse auch, von der Vorstandschaft unterzeichnet und hat eine Inkrementierung der Dokumentversion zur Folge.  
Der Einfachheit wegen werden alle Organe, Ämter und Posten in männlicher Form aufgeführt, auch wenn diese überwiegend von weiblichen Personen betreut werden. 
 
§2 Vereinsfarben 
 
Der Verein trägt die Farben Rot-Weiß-Blau. Die hauptsächlich verwendeten Farben sind jedoch Blau und Weiß, wobei Blau gegenüber Weiß dominiert. 
 
§3 Organe, Ämter und Posten und die damit verbundenen Aufgaben 
 
Im Verein gibt es diverse Organe, Ämter und Posten, ohne die der Verein nicht funktioniert. Manche werden gewählt, manche von der Vorstandschaft durch einen Beschluss bestimmt. 
 
§3.1 Gewählte Organe, Ämter und Posten 
 
Gewählt wird, sofern nicht anders bestimmt, durch die Mitgliederversammlung. Siehe Satzung §7.2 
 
§3.1.1 Das Organ "Vorstandschaft" 
 
Die Vorstandschaft wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Weitere Details siehe Satzung §7. 
 
In Ergänzung dazu gilt:  
Die Vorstandschaft hat die Aufgabe den Verein zusammenzuhalten und Streitigkeiten unter den Mitgliedern beizulegen. Bei Problemen ist sie Ansprechpartner für jedes Mitglied des Vereins. Den Mitgliedern, Organen, Ämtern und Personen steht sie hilfreich zur Seite.  
 
Für Absprachen, Anfragen und dergleichen an die Vorstandschaft gibt es einen Emailverteiler. Eine Email an diesen Verteiler erreicht automatisch alle beteiligten. Die Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Derzeitige Amtsinhaber: 
- Vorstandvorsitzender: Ralf S. 
- stellv. Vorstandvorsitzender: Benjamin B. 
- Kassier: Alexander C. 
- Schriftführer: Kathrin J. 
- Beisitzer: Helga G. 
 
§3.1.2 Kassier 
 
Der Kassier (nicht Schatzmeister) verwaltet das Kassengeschäft und führt ordnungsgemäß Buch über Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Er ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Erhebung der Mitgliedsbeiträge und die Verwaltung der Vereinsmitglieder. Ausgaben sind mit der Vorstandschaft abzustimmen.  
 
§3.1.3 Schriftführer 
 
Der Schriftführer erstellt bei jeder Mitgliederversammlung ein Protokoll. Dieses Protokoll ist vom Schriftführer und Vorstandsvorsitzenden zu unterschrieben.
 
An den restlichen Sitzungen schreibt er auf Anweisung ein Protokoll. Ausnahme stellen Vorstandschaftsitzungen dar: Hier wird ausnahmslos ein Protokoll erstellt.  
 
§3.2 Organe, Ämter und Posten die bestimmt werden 
 
Ein Amtsinhaber wird durch einen Beschluss der Vorstandschaft bestimmt. Änderungen/Neuvergabe erfolgen auf Antrag an die Vorstandschaft, oder durch wirken der Vorstandschaft. 
Tritt ein Mitglied, welches Amtsinhaber ist, aus dem Verein aus, so erlischt die Amtszugehörigkeit. Bei erneutem Eintritt des Mitglieds wird das Amt nicht automatisch wiederhergestellt, sondern muss neu vergeben werden.  
 
§3.2.1 Elferrat 
 
Elferrat steht gleichzeitig für Organ und Person: Der Elferrat besteht aus den Elferräten. Elferrat kann, mit Zustimmung der Vorstandschaft, jedes Vereinsmitglied werden, welches das 18. Lebensjahr vollendet hat und mindestens eine ganze Faschingskampagne aktiv dem Verein angehört hat. Jeder Elferrat ist verpflichtet, soweit möglich, bei Veranstaltungen des Vereins seine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen sowie Auswärtsbesuche des Vereins zu unterstützen. Er hat den Verein nach außen hin zu repräsentieren und alles zu unterlassen was dem Ansehen des Vereins schaden könnte.  
 
Die Ernennung erfolgt durch den Vorstandsvorsitzenden bzw. den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden am 11.11. während der Kampagneneröffnung. Dabei wird dem Elferrat auschließlich seine Elferratsjacke + Fliege überreicht. Die Elferratsmütze wird im beim Showtanzturnier/Inthronisation im Rahmen des "Zum Elferrat schlagen" verliehen. Von da ab ist er offiziell Elferrat. 
 
Derzeitige Amtsinhaber: 
- Ralf S. 
- Benjamin B. 
- Alexander C. 
- Conny R. 
- Hartmut S. 
- Helga G. 
- Sami "James" E. 
- Sylvia K. 
- Udo K. 
- Otto M. 
- Peter G. 
- Vanessa V. 
- Bruno T. 
 
 
§3.2.2 Sitzungspräsident 
 
Der Sitzungspräsident führt den Verein durch Veranstaltungen und gestaltet rednerisch deren Programme. Das Programm der Veranstaltungen wird von der Vorstandschaft in Zusammenarbeit mit dem Aussenminister (für Gastauftritte) und Trainer (für eigene Auftritte) zusammengestellt. Darbietungen aus den eigenen Reihen des Vereins sowie Darbietungen von ortsansässigen Personen sind hierbei zu bevorzugen. Der Sitzungspräsident wird mit seiner Ernennung automatisch zum Elferrat.  
 
Derzeitiger Amtsinhaber: Sylvia K. 
 
§3.2.3 Aussenminister 
 
Der Aussenminister pflegt Kontakte zu anderen Vereinen und Organisationen. Er ist verantwortlich für postalische Kommunikation, versendet und beantwortet Einladungen und koordiniert die Auftritte der Tanzgruppen, wobei er mit den hierfür zuständigen Personen zusammenarbeitet. Ebenfalls pflegt er die Kontakte zu den am Umzug teilnehmenden Gruppen.  
 
Derzeitiger Amtsinhaber: Sylvia K. 
 
§3.2.4 Das Organ "Ausschuss" 
 
Der Ausschuss besteht aus 5 Personen inkl. Ausschussvorsitzender und ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung aller Veranstaltungen des Vereins. Der Ausschuss ist zuständig für die Küche, den Ausschank und die Bar. Er macht die Einteilung der dazu nötigen Arbeitskräfte, den Einkauf von Speisen und Getränken und die Festlegung der Verkaufspreise nach Rücksprache mit der Vorstandschaft.  
Außerdem ist er verantwortlich für die Umzugsplanung, den Einkauf, die Verwaltung und die Verteilung von Wurfmaterial für Fastnachtsumzüge. Dies macht er in Absprache mit dem Aussenminister.  
Als weitere Aufgabe ist er zuständig für die Ausschmückung der Halle und des Umzugwagens bei Veranstaltungen des Vereins, den Kartenvorverkauf, den Aufbau der Bühne, die Bestuhlung der Halle und die Vorbereitung der Fastnachtsschlumpel und für Plakatwerbung bzgl. der Vereinsveranstaltungen.  
Dem Ausschuss steht es frei weitere Mitglieder zur Ausübung seiner Tätigkeit hinzu zu ziehen.  
 
Derzeitige Amtsinhaber: 
- Sylvia K. 
- Isabella C. 
- Benjamin B. 
- Conny R. 
- Helga G. 
 
§3.2.5 Ordenminister 
 
Der Ordenminister ist verantwortlich für den Entwurf und die rechtzeitige Fertigstellung des Jahresordens. Er verwaltet die Orden und koordiniert deren Ausgabe. Die Organisation von Sonderorden gehört zu seinen Aufgaben.   
Derzeitiger Amtsinhaber: Sylvia K. 
 
§3.2.6 Presseminister 
 
Der Presseminister ist für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Er berichtet über die Veranstaltungen und macht in der Presse Werbung für diese. Für die veröffentlichung ggf. notwendige Bilder macht er entweder selbst, oder besorgt sich passende Schnappschüsse vom Fotografen. 
Die Veröffentlichung der Termine für Sitzungen, gehört ebenso wie die Pflege der Kontakte zur Presse zu seinen Aufgaben.  
 
Derzeitiger Amtsinhaber: Vanessa V. 
 
§3.2.7 Regie  
 
Die Regie ist für den reibungslosen Ablauf der Programme während einer Veranstaltung verantwortlich. Hierzu hat der Sitzungspräsident ein entsprechendes Programm vorzulegen. Sie ist während der Veranstaltungen Ansprechpartner für sämtliche Akteure. Das Hallenprogramm für den Fastnachtsumzug wird erst in der Halle in Zusammenarbeit mit dem Aussenminister und Sitzungspräsident nach Bedarf erstellt.  
 
Die Regie hat keine Fest zugeordnete Person. In der Regel wird die verantworliche Person bei einer Arbeitseinteilung-Sitzung bestimmt.  
 
§3.2.8 Technik 
 
Die zuständigen Personen sind verantwortlich für den Aufbau und die Bedienung der Beleuchtungs- und Beschallungsanlage. Sie organisieren das benötigte Material.  
 
Derzeitige Amtsinhaber: 
- Alexander C. 
- Ralf S. 
 
§3.2.9 Webmaster 
 
Der Webmaster hat die Aufgabe die Vereinswebseite zu betreuen und nach Möglichkeit auf dem neusten technischen Stand zu halten. Inhalte wie Beiträge, Bilder, etc werden ihm von verschiedenen Vereinsmitgliedern zugespielt, welche er archiviert und (in Auszügen) auf der Webseite zeigt. 
 
Derzeitige Amtsinhaber: 
- Alexander C. 
- Isabella C. 
 
§3.2.10 Fotograf 
 
Der Fotograf hat die Aufgabe nach Möglichkeit sämtliche Veranstaltungen auf Bildern festzuhalten. Bilderserien von Veranstaltungen lässt er dem Webmaster zukommen oder kümmert sich nach Absprache mit dem Webmaster selbst um den Upload auf die Webseite.  
 
Derzeitiger Amtsinhaber: Bruno T.  
 
§3.2.11 Prinzessin/Prinzenpaar 
 
Prinzessin/Prinzenpaar, kann jede Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat. Sie kann dieses Amt maximal zwei Jahre hintereinander innehaben. Die Person wird mit ihrer Wahl automatisch Vereinsmitglied.  
Bewerbungen für das Amt sind schriftlich an die Vorstandschaft zu richten. Sämtliche Bewerber/innen sind zu der Sitzung, in der die/das Prinzessin/Prinzenpaar gewählt wird, zu laden. Gewählt wird durch die Vorstandschaft. Die Amtszeit endet mit der nächsten Inthronisation, kann aber bei Bedarf um eine Kampagne verlängert werden.  
 
§3.2.12 Die Organe "Tanzgarden" 
 
Eine Tanzgarde besteht auf der Garde selbst, dem Trainer sowie einer betreuenden Person. 
 
Bei Umzügen sollte die Garde in Formation (legt der Trainer fest) marschieren. Eventuelles Wurfmaterial (Bonbons und dergleichen) ist in Maßen einzusetzen und vom jeweiligen Trainer bzw. Betreuer selbst zu organsisieren. Eventuell benötigte Taschen können bei Isabella C. geliehen werden. Bei Bedarf dürfen selbstverständlich Getränke mitgeführt werden. Organisation und Transport obliegt dem Trainer/Betreuer. 
 
Für Absprachen zwischen den Trainer/Betreuer und der Vorstandschaft gibt es einen Emailverteiler. Eine Email an diesen Verteiler erreicht automatisch alle beteiligten. Die Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Tanzgarde-Interessierte dürfen selbstverständlich mit einem "Schnuppertraining" den Verein erkunden. Spätestens beim dritten Training sollte jedoch aus versicherungstechnischen Gründen eine Beitrittserklärung beim Trainer oder Kassier abgegeben werden.  
 
§3.2.12.1 Trainer 
 
Der Trainer legt den Trainingsplan fest und trainiert die Garde. Er ist verantwortlich für die Auftrittsmusik sowie für die Beschaffung und Verteilung der Kostüme. Kosten für Kostüme müssen mit der Vorstandschaft abgeklärt werden. Auftrittstermine stimmt er mit dem Aussenminister ab. Bei vereinseigenen Veranstaltungen und Festen übernimmt der Trainer die Arbeitseinteilung der Garde und meldet diese an den Ausschuss. Der Trainer ist angehalten Termine nach Möglichkeit mind. 2 Wochen im voraus anzukündigen.  
 
Weiterhin hat er für den Zusammenhalt der Garde und für deren Disziplin zu sorgen. Auf Sitzungen und Versammlungen tritt er als Vertreter seiner Garde auf.  
 
§3.2.12.2 Betreuer 
 
Er unterstützt den Trainer bei Veranstaltungen und Auftritten und ist berechtigt, nach Absprache mit dem Trainer, den Trainer zu vertreten. Unabhängig davon ist der Betreuer neben dem Trainer die zweite Ansprechperson für Fragen und Probleme. 
 
Weiterhin hat er für den Zusammenhalt der Garde und für deren Disziplin zu sorgen. Auf Sitzungen und Versammlungen tritt er als Vertreter seiner Garde auf.  
 
§3.3 Ordenverteilung 
 
Nur Elferräte und Prinzessinnen bzw. Prinzenpaare haben das Recht Jahresorden zu überreichen. Die Verteilung der Jahresorden wird vom Ordenminister koordiniert, d.h. der Ordenminister sorgt dafür, dass bei Veranstaltungen des Vereins genügend Orden vorhanden sind und dass die Abordnungen bei Auswärtsbesuchen die benötigten Orden zur Verfügung gestellt bekommen. Hierfür arbeitet er eng mit dem Sitzungspräsidenten und dem Aussenminister zusammen.  
 
§3.4 Ehrungen 
 
Besondere Ehrungen, wie z.B. die öffentliche Ernennung zum Ehrenmitglied, werden vom Vorstandsvorsitzenden (oder stellv. Vorstandvorsitzenden) am Tage der Prunksitzung vorgenommen. Anträge hierzu sind sind an die Vorstandschaft zu richten. 
 
Für 6 Jahre aktive Mitgliedschaft erhält das Mitglied eine Urkunde.  
 
Für 11 Jahre aktive Mitgliedschaft wird das Mitglied mit dem „Goldenen Vlies" ausgezeichnet. War das Mitglied vor seiner Mitgliedschaft beim RCV bereits in einem anderen Karnevalsverein aktiv tätig, so wird diese Zeit angerechnet.  
 
Ist ein Mitglied nach 11 Jahren aktiver Mitgliedschaft noch nicht 18 Jahre alt wird es mit dem „goldenen Tanzmariechen" ausgezeichnet und bekommt das "Goldene Vlies" automatisch mit Vollendung des 18. Lebensjahres.  
 
§3.5 Finanzen 
 
Nach Beendigung jeder Kampagne ist zeitnah eine Sitzung der Vorstandschaft einzuberufen. In dieser Sitzung wird die Verteilung der finanziellen Mittel festgelegt. Hierzu hat der Kassier eine Aufstellung der zur Verfügung stehenden Gelder anzufertigen. Jedem Organ im Sinne dieser Richtlinien werden soweit möglich die Mittel zu Verfügung gestellt, die es zur Bewältigung seiner Aufgabe benötigt. Anträge hierzu sind an die Vorstandschaft zu richten. 
Für die Handhabung bei Einkäufen, welche nicht vom Schatzmeister getätigt werden, gibt es eine separate „Richtlinie für den Umgang mit der RCV Kasse“, welche beim Kassier angefordert werden kann. 
 
§3.6 Kleiderordnung 
 
§3.6.1 Elferrat 
 
Die Elferratsuniform der männlichen Elferräte setzt sich zusammen aus  
 
a) Narrenkappe  
b) Fliege  
c) neutrales weißes Hemd  
d) blaue Elferratsjacke  
f) schwarze neutrale Hose  
g) schwarze neutrale Schuhe (keine Turn-/Sportschuhe)  
 
Die Elferratsuniform der weiblichen Elferräte setzt sich zusammen aus  
 
a) Narrenkappe 
b) weiße Bluse  
c) blaue Elferratsjacke  
d) schwarzer neutraler Hose bzw. schwarzer neutraler Rock  
e) schwarze neutrale Schuhe (keine Turn-/Sportschuhe)  
f) Fliege (nur bei öffentlichen Auftritten wie Umzügen)  
 
Bei außerkarnevalistischen Veranstaltungen ist das einheitliche RCV-Shirt zu tragen.  
 
§3.6.2 Garde 
 
Die Garden treten  in der Regel grundsätzlich in ihren Gardekostümen, bzw. Schautanzkostümen auf. Bei öffentlichen Veranstaltungen wie Umzügen ist die Gardeuniform Pflicht. Abweichungen gibt es nach Absprache mit dem Trainer bzw. auch der Vorstandschaft.  
 
In allen anderen Fällen ist die Trainingsuniform, bestehend aus Trainingsanzug/blauer Trainingshose (sofern vorhanden) und Garde T-Shirt zulässig. 
 
§3.6.3 Ausstattung Prinzenpaar/Prinzessin 
 

Die Prinzessin trägt ein oder mehrere Kleider die zu den Farben des Vereins passen. Vom Verein wird sie mit einem Zepter und einem Diadem ausgestattet (beides Vereinseigentum).

Im Falle eines Prinzenpaares, hat der Prinz eine angemessene Kleidung passend zur Prinzessin zu wählen. Auch der Prinz erhält ein Zepter (ebenfalls Vereinseigentum).

Der/dem Prinzessin/Prinzenpaar wird nahegelegt, die Kosten für die „Geschenke" für die Garden, welche traditionelle bei der Prunksitzung überreicht werden, zu übernehmen. Eine Pflicht besteht jedoch nicht. 

Üblicherweise fährt das Prinzenpaar/die Prinzessin an Umzügen mit einem Cabriolet mit. Eine Pflicht besteht jedoch nicht. Die Beschaffung des Prinzessinnen/Prinzenpaar-Fahrzeuges liegt in der Verantwortung der Prinzessin/des Prinzenpaares.

Bezüglich der Kostenerstattung für Prinzessinnenkleid und/oder Prinzenkostüm gilt folgende Regelung: 

100EUR Sponsoring 

Der Verein übernimmt sponsort der Prinzessin/dem Prinzenpaar eine Ausgabe von bis zu 100EUR. Dies kann z.B. als Kostümzuschuss, Ansteck-Buttons oder ähnliches verwendet werden. Vor der Anschaffung muss der Kassier benachrichtigt werden. 

 
§4 Eröffnung und Abschluss der Kampagne 
 

Die Kampagne wird am 11.11. eines jeden Jahres von der Vorstandschaft in einer Eröffnungsveranstaltung eröffnet und dem Sitzungspräsidenten übergeben.

Der Abschluss der Kampagne findet am Fastnachtsdienstag (Schlumpelverbrennung) statt und wird vom Sitzungspräsidenten geführt.

In Zeit außerhalb dieser Definition einer Kampagne darf weder Narrenkappe/Kopfbedeckung, noch Kampagnen-Jahresorden getragen werden (ausgenommen Verdienstordern wie goldenes Flies, goldener Löwe, ...). Ausnahmen bilden karnevalistische Jubiläumsveranstaltungen. 


§5 Geburtstage

Ab dem einschließlich 50. Geburtstag eines Mitglieds erhält das Mitglied zu jedem runden Geburtstag (50, 60, 70, 80, 90, ...) vom Verein ein Geschenk i.H.v. max. 40EUR."


§6 Tanzgarden

Mitglied einer Tanzgarde kann jedes Vereinsmitglied des RCV werden, welches die in §6.1 genannten Alterskriterien erfüllt.


§6.1 Alterseinteilung der Tanzgruppen

a) Kuckuckskinder: 3-8 Jahre

b) Prinzengarde: 9-15 Jahre

c) Blau-Weiß-Garde: ab 16 Jahre

d) Señoritas: ab 18 Jahre

e) Silbergirls: ab 25 Jahre

Überschreitet ein Gardemitglied eine der oben genannten Altersgrenzen, wird es mit Beginn des Trainings für die neue Kampagne in die höhere Altersgruppe eingereiht.

Gibt es in der höheren Garde keinen freien Platz, verbleibt das Mitglied in der unteren Garde, bis ein Platz frei wird. Über das Platzangebot entscheidet die Trainerin, jedoch gibt es mindestens so viele Plätze wie Gardekostüme vorhanden sind.

Der Aufstieg in eine höhere Garde kann in Ausnahmefällen (mangelnde Reife, fehlendes tänzerisches Können usw.) nach Absprache mit den Trainerinnen ausgesetzt werden.

Die Anzahl der Tanzgruppen können von der Vorstandschaft, abhängig von der Menge der zur Verfügung stehenden Kinder und Jugendlichen, geändert werden.

Die Altersgrenzen der Tanzgruppen können von der Vorstandschaft, mit Zustimmung der Trainerinnen, je nach Zahl der zur Verfügung stehenden Kinder und Jugendlichen, geändert werden.

§6.1 Ausschluss aus der Tanzgarde

Über den Ausschluss aus einer Tanzgarde entscheidet die Vorstandschaft sowie die Trainerin auf Antrag und nach Anhörung beider Seiten.


§6.2 Pflichten der Mitglieder einer Tanzgarde

Mit dem Eintritt in eine Tanzgarde verpflichten sich die Mitglieder an allen Trainingseinheiten, Veranstaltungen des Vereines und Auftritten bei befreundeten Vereinen teilzunehmen. Das Fernbleiben von Terminen ist rechtzeitig bei der Trainerin zu entschuldigen.

Bei Auftritten und Auswärtsgängen sind die Mitglieder verpflichtet die Anzugsordnung der Garden einzuhalten und sich gesittet zu Verhalten.

Ebenso sind die Mitglieder beim Auf- und Abbau von Veranstaltungen gern gesehene Helfer.


§6.3 Kleiderordnung der Tanzgarden


§6.3.1 Gardekostüme

Die Mitglieder einer Tanzgarde erhalten vom Verein ein Gardekostüm. Bei der Übergabe muss das Mitglied oder ein Erziehungsberechtigter einen Leihvertrag unterschreiben. Dieser Vertrag gilt jeweils für eine Kampagne. Das Mitglied ist für den pfleglichen Umgang verantwortlich, Schäden am Kostüm sind sofort, mit Angaben wie es zur Beschädigung gekommen ist, zu melden.

Die Kostüme sind wie folgt zusammengestellt:

Kuckuckskinder:

a) Rock
b) Hut
c) Oberteil
d) Jabot

Prinzengarde:

a) Hut
b) Perücke
c) Rock
d) Oberteil
e) Petticoat

Blau-Weiß-Garde:

a) Hut
b) Perücke
c) Body
d) Weste
e) Rock
f) Petticoat

Für weitere benötigte Ausstattung (z.B. Tanzschuhe, ...) ist jedes Mitglied selbst verantwortlich. Details hierzu gibt es bei der jeweiligen Trainerin.


§6.3.2 Showtanzkostüme

Die Showtanzkostüme werden themenbezogen von der Trainerin festgelegt und können vom Verein bezuschusst werden. Die Höhe des Zuschusses legt die Vorstandschaft fest. Zahlt der Verein den größeren Anteil bleibt das Kostüm im Besitz des Vereins. Trägt das Mitglied den größeren Anteil geht das Kostüm nach der Kampagne in dessen Eigentum über.


§6.4 Training

Um ein geordnetes und effektives Training durchführen zu können ist es notwendig, dass jedes Gardemitglied pünktlich zu jeder Trainingseinheit kommt. Der Verein behält sich vor das Training mangels Beteiligung abzusagen. Um einen schnellen Informationsaustausch zu gewährleisten ist es wichtig, dass die Eltern dem Verein eine Telefonnummer, eine Email-Adresse o.ä. zur Verfügung stellen unter der sie erreichbar sind. 

Kann ein Gardemitglied einmal nicht am Training teilnehmen, ist dies der Trainerin bis spätestens 4 Stunden vor Beginn der Trainingseinheit mitzuteilen. Es ist den Trainerinnen vorbehalten eine Trainingseinheit, z.B. auf Grund mangelnder Beteiligung, bis spätestens 3 Stunden vor Beginn abzusagen.

Unser Verein wurde 1976 offiziell beim Amtsregister Sinsheim als Verein eingetragen. Aktuell haben wir etwa 90 Mitglieder (Stand Juni 2013). Im folgenden kannst du etwas zur Geschichte unseres Vereins lesen, sowie die Organe des Vereins kennen lernen...

Unser Verein  Jubiläum 2x11 Jahre
Unsere Aktiven in der 3x11 Jahre Jumiläums Kampagne 2008/2009

Wir werden, mit Mitteln aus den Zweckerträgen des Gewinnsparvereins e.V., unterstützt und gefördert durch die